Die Geschichten unserer Kinder

Ida

Hallo, alle miteinander!

Ich bin Ida und ich stelle mich gerne selbst vor, so wie es mir meine überschwängliche Fröhlichkeit zusagt. Ich bin der Sonnenschein von Mama und Papa, lächle immer, singe, plaudere: kurz gesagt, ein Hurrikan des Positiven. Ich gebe zu, dass ich mich manchmal von so vielen intensiven Emotionen überwältigen lasse, die mich unruhig machen und meinen Schlaf stören, aber meine Freude ist wie eine lebendige Flamme, die schwer zu löschen ist.

Ich bin erst sieben Jahre alt und liebe Tiere sehr, auch wenn ich sie nicht zeichnen oder malen kann, weil meine kleinen Hände nicht immer auf Befehle reagieren, aber ich lasse mich nicht entmutigen und stelle mich dem Leben weiterhin mit einem hinreissenden Lächeln. Ich bin ein Krieger, namentlich und tatsächlich: unternehmungslustig und voller Energie versuche ich mich jeder Herausforderung zu stellen, die das Syndrom auf meinen Weg legt.

Ich habe an mehreren Fronten gekämpft: in Krankenzimmern nach Operationen, aber auch mit den kleinen gewöhnlichen Dingen, die andere Kinder leicht lernen. Einige Schlachten habe ich erfolgreich gewonnen. Zum Beispiel – und jetzt kann ich es laut schreien – kann ich nach Jahren des Trainings dank meiner Sturheit auch ohne Schwimmhilfen wie ein Hund schwimmen! Ja, du hast richtig verstanden. Ohne Schwimmhilfe! Wer weiss, vielleicht werde ich eines Tages diese nervige Windel loswerden können.

Meine Hoffnung? Eine Heilung, die den unvermeidlichen Verlust all der Fähigkeiten, die ich mit so viel Mühe erworben habe, definitiv stoppen könnte. Hey, aber ich gebe nicht auf! Kann ich auch auf deine Hilfe zählen?